Streuobst

Ich habe es tatsächlich gewag,t in einer Zeit, in der viele Menschen lieber günstig im Discounter einkaufen, eine Streuobstwiese entstehen zu lassen. Diesen Schritt bin ich aus der Überzeugung heraus gegangen, dass man diesen einzigartigen Lebensraum schaffen und erhalten muss, ganz abgesehen davon, dass meine Äpfel (übrigens alles alte Sorten) besser schmecken als der Granny Smith aus dem Supermarkt. Die neuen Bäume sind erst im Herbst 2005 gepflanzt worden, daher beernte ich momentan vorwiegend den Altbestand.

 

 

 

 

Die Äpfel werden an die Kelterei Elm geliefert.



Apfelsorten, die dem Altbestand angehören:

  • Rote Sternrenette
  • Lohrer Rambur
  • Roter und Gelber Boskop
  • Holzapfel
  • noch nicht bestimmte Sorten